Welche Rolle spielt ERDGAS für die Unternehmensentwicklung der ESB?

Energie Südbayern ist historisch eng mit ERDGAS verbunden. Mit dem Gasnetzausbau haben wir einen der Grundsteine für die beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung in unserer Region auch abseits der größeren Städte gelegt. Wir sind fest davon überzeugt, dass Erdgasprodukte und -lösungen für den Erfolg der Energiewende in Deutschland zukünftig unverzichtbar sein werden. Davon sind auch unsere Kunden überzeugt. Neben hohen Zuwachsraten bei unseren Ökostromprodukten sehen wir insbesondere bei der Nachfrage unserer Gasprodukte und beim Neubau unserer Gashausanschlüsse das große Potential dieses Energieträgers. Die Energiewende ist aus unserer Sicht ohne einen stärkeren Einsatz innovativer Erdgaskonzepte kaum umzusetzen. 

In Bayern gibt es nach wie vor viele alte Ölkessel. Wie geht die ESB damit um?

Derzeit bieten wir bei unserer Netztochter Energienetze Bayern deutlich reduzierte Baukostenzuschüsse für neue Gashausanschlüsse. An den ca. 4000 neuen Hausanschlüssen die wir dieses Jahr erstellen, werden zu 56% neue Gasheizungen installiert. Der Ersatz der alten Ölheizungen wird erhebliche CO2-Reduzierungen zur Folge haben. Bei einigen unserer Beteiligungen gibt es zudem vertriebliche Umstellungshilfen. Ähnliches bereiten wir auch im eigenen Vertrieb vor.

Aktuell wird politisch viel diskutiert. Welche Erwartungen haben Sie an die nächste Bundesregierung?

Die Energiewende muss die Kriterien Klima- und Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit berücksichtigen. Nur bei einer ausgewogenen Gesamtbetrachtung wird sie ein Erfolg. Nicht zuletzt sprechen wirtschaftliche Gründe sehr dafür, bestehende Infrastrukturen nicht leichtfertig auszuschließen. Ich wünsche mir, dass die Möglichkeiten jeder Technologie und jedes Energieträgers konsequent und wo sinnvoll auch sektorübergreifend genutzt werden. Vorab technologische Lösungen auszuschließen macht keinen Sinn. Daher: Mehr Mut auch bestehende Lösungen zu nutzen und weiter zu entwickeln! Gas und Gasinfrastruktur haben z.B. im Mobilitätssektor oder bei Energiespeicherung und -transport ein großes Potenzial.

Diesen Artikel kommentieren

Diese Themen könnten Sie auch interessieren